Galerie für Zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
D-04107 Leipzig

Büro 0341 - 140 81 0
Kasse 0341 - 140 81 26
Fax 0341 - 140 81 11
Email office@gfzk.de

Öffnungszeiten
Di-Fr 14:00-19:00
Sa-So 12:00-18:00
Jeden Mittwoch freier Eintritt.

Beide Ausstellungshäuser sind barrierefrei.

Öffentliche Führungen
Immer samstags und sonntags
13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Eintrittspreise
GfZK-1, GfZK-2: 5€/3€
GfZK-1 + GfZK-2: 8€/4€
>Was das Ich von selbst erfährt< GfZK Leipzig 2014; Fotograf: Sebastian Schröder

Was das Ich von selbst erfährt? (Lernen in Eigenregie)

Hier wird Unmögliches ernsthaft durchdacht. Von Neugier angetrieben wird geforscht, entdeckt, ausprobiert und verworfen. Die künstlerischen Arbeiten verlassen gewohnte Denkwege, sie experimentieren, übertreiben und balancieren an den Grenzen des Möglichen.

weiterlesen...
Clara Montoya >Library

Sammlungsalphabet

Von A bis Z – jedoch nicht immer in alphabetischer Folge – präsentiert die Ausstellung Aspekte des Sammelns und lädt Besucher_innen ein, selbst eine offene und individuelle Sammlung anzulegen.

weiterlesen...
International Village Show, Skizze für GfZK Leipzig

International Village Show

Drei Jahre lang wird die „International Village Show“ in der GfZK aktiv sein und die kreativen Potentiale des ländlichen und urbanen Raumes ergründen.

weiterlesen...
Café bau bau, GfZK; Fotograf: Sebastian Schröder

Céline Condorelli: Café >bau bau<

Seit Bestehen der GfZK wird das Café der GfZK in regelmäßigen Abständen durch Künstler_innen neu gestaltet. Für die Neuauflage des Cafés im Januar 2014 hat die GfZK die in London lebende Künstlerin und Architektin Céline Condorelli eingeladen.

weiterlesen...
Kerstin Flake: Fake Spaces 05, 2006

Gute Sicht

Die European Energy Exchange Leipzig AG und die Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig haben nun zum dritten Mal eine Kooperation für ein Jahr von Herbst 2013 bis Herbst 2014 vereinbart.

weiterlesen...

21 September 2014

Lass die Maschine aus der Box

GfZK/Neubau : 14:00

Lass die Maschine aus der Box! // Am Beginn der Reise steht ein kleiner Pappkarton. Im Inneren sorgfältig kuratiert, vorher auf keinen Fall ausprobiert: Legosteine mit möglichem Sinnzusammenhang. Zahnräder, Federmotoren, Hebel, Schweine, Räder, Kurbeln. Ziel des Spiels: Baue eine wichtige Maschine! // Angelehnt an die Regeln bei Modellen aus Legobaukästen wird hier ein Spiel mit Weisung und Sinn von Anordnung getrieben, das Fantasie und Kombinatorik anregt. // Die Bauanleitung liefert technische Anweisungen, kombiniert mit unerwarteten und überraschenden Anforderungen. Gefragt sind vor allem Fantasie und Imaginationskraft des Konstruktionsteams – einerseits in der Erschaffung der Maschine und andererseits in der Darlegung deren Funktionsweise. // Die Ergebnisse werden in der Ausstellung „Lernzentrale“ präsentiert. BesucherInnen können Beschriftungen kreieren und zuordnen. Ebenso können weitere Bedienungsanleitungen entwickelt und in der Ausstellung hinterlassen werden. // Ein Sonntagsspiel für Kinder und Erwachsene ab 8 Jahre. // Mit Voranmeldung // Konstruktionsteams aus je 2 Personen, max. 6 Teams // regulär 8€/erm. 6€ à Team

28 September 2014

Lass die Maschine aus der Box

GfZK/Neubau : 14:00

Lass die Maschine aus der Box! // Am Beginn der Reise steht ein kleiner Pappkarton. // Im Inneren sorgfältig kuratiert, vorher auf keinen Fall ausprobiert: Legosteine mit möglichem Sinnzusammenhang. Zahnräder, Federmotoren, Hebel, Schweine, Räder, Kurbeln. Ziel des Spiels: Baue eine wichtige Maschine! // Angelehnt an die Regeln beim Zusammenbau von Modellen aus Legobaukästen wird ein Spiel mit Weisung und Sinn von Anordnung getrieben, das Fantasie und Kombinatorik anregt. // Die Formulierungen der Bauanleitung liefern tatsächliche technische Anweisungen, kombiniert mit unerwarteten und überraschenden Anforderungen. Gefragt sind vor allem Fantasie und Imaginationskraft des Konstruktionsteams – einerseits in der Erschaffung der Maschine und andererseits in der Darlegung deren Funktionsweise. // Die Ergebnisse werden in der Ausstellung „Lernzentrale“ präsentiert. BesucherInnen können selbst Beschriftungen kreieren und zuordnen. Ebenso können weitere Bedienungsanleitungen entwickelt und in der Ausstellung hinterlassen werden. // Ein Sonntagsspiel für Kinder und Erwachsene ab 8 Jahre. // Mit Voranmeldung // Konstruktionsteams bestehend aus je 2 Personen, max. 6 Teams // regulär 8€/erm. 6€ à Team

3 Oktober 2014

Die Ausstellungen sind geöffnet!

GfZK : 12:00

"Was das Ich von selbst erfährt? (Lernen in Eigenregie)", "Sammlungsalphabet"

4 Oktober 2014

20:00 Uhr Lesung von Jacek Hugo-Bader

Black Box im Café Neubau/bau bau : 20:00 4 Oktober 2014

Am 4.10.2014 um 20.00 Uhr stellt der renommierte polnische Journalist und Schriftsteller Jacek Hugo-Bader seine spannende literarische Reportage „Ins eisige Herz Sibiriens“ im Cafe Bau Bau der Galerie für Zeitgenössische Kunst (Karl-Tauchnitz-Str. 9, 04107 Leipzig) vor. Das Buch erscheint am 11. August diesen Jahres in deutscher Übersetzung und ist die literarische Beschreibung einer Reise von Moskau nach Wladiwostok. Die Lesung wird von Benjamin Voelkel, Lektor und Übersetzer des Buches, moderiert.

22 Oktober 2014

KAP on Tour: Architektur Ausstellen Publizieren Kommunizieren

Auditorium, Galerie für Zeitgenössische Kunst : 19:00 22 Oktober 2014

Vorträge und Diskussion mit Franciska Zólyom, Andreas Grosz, Dr. Frank Heinlein, Tobias Groß, Jeanette Kunsmann, Peter Cachola Schmal, Sebastian Thaut, .... Anmeldung: anmeldung@kap-forum.de Veranstalter: KAP Forum & BDA Landesverband Sachsen

31 Oktober 2014

Die Ausstellungen sind geöffnet!

GfZK : 12:00