Galerie für Zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
D-04107 Leipzig

Büro 0341 - 140 81 0
Kasse 0341 - 140 81 26
Fax 0341 - 140 81 11
Email office@gfzk.de

Öffnungszeiten
Di-Fr 14:00-19:00
Sa-So 12:00-18:00
Jeden Mittwoch freier Eintritt.

Beide Ausstellungshäuser sind barrierefrei.

Öffentliche Führungen
Immer samstags und sonntags
13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Eintrittspreise
GfZK-1, GfZK-2: 5€/3€
GfZK-1 + GfZK-2: 8€/4€
expanded cinema_002

Vision and Fear Station

Im Zentrum der Klasse »Expanded Cinema« (HGB) steht die Untersuchung von Zukunfts- und Realitätsvisionen und wie Angst als Werkzeug die Wahrnehmung unserer Zeit beeinflusst. Ausgehend von ihrer Beschäftigung mit Social Science Fiction wird im Anbau der GfZK eine terrestrische Basis installiert, von der aus die Wirklichkeit untersucht wird. Es entsteht eine sedimentäre Kulisse, ein Labor, in dem Spuren und Artefakte aufgenommen und ausgestellt werden, aus dem live gestreamt wird.

weiterlesen...
International Village Show Produkte

International Village Show – Alle Dörfer an einem Ort. Teil 1: Ekumfi Ekrawfo trifft Höfen

Im Fokus ihres künstlerischen Interesses steht der ländliche Raum als Schaffens- und Verhandlungsort von Kunst. Die Formate mit denen sie vor Ort arbeiten variieren von kurzen Workshops über Langzeitkooperationen. Sie produzieren Produkte, betreiben eine Internetplattform, sie vermitteln zwischen Regionen und Menschen unterschiedlichster Zusammenhänge: zwischen Stadt und Land in internationalen Zusammenhängen, zwischen einer kunstfernen und kunstaffinen Bevölkerung, zwischen Institutionen und Einzelpersonen usw.

weiterlesen...
IMG_6140

International Village Show – Alle Dörfer an einem Ort

Drei Jahre lang wird die „International Village Show“ in der GfZK aktiv sein und die kreativen Potentiale des ländlichen und urbanen Raumes ergründen.

weiterlesen...
Clara Montoya >Library

Sammlungsalphabet

Von A bis Z – jedoch nicht immer in alphabetischer Folge – präsentiert die Ausstellung Aspekte des Sammelns und lädt Besucher_innen ein, selbst eine offene und individuelle Sammlung anzulegen.

weiterlesen...
ST_Panorama_Johannes Ernst, GfZK

Slavs and Tatars: Lektor

Mit ihrer Installation „Lektor“ im Salon Credner bzw. im Musikzimmer der Galerie für Zeitgenössische Kunst untersuchen Slavs and Tatars die Politik und Performativität von Sprache.

weiterlesen...
Café bau bau, GfZK; Fotograf: Sebastian Schröder

Céline Condorelli: Café >bau bau<

Seit Bestehen der GfZK wird das Café der GfZK in regelmäßigen Abständen durch Künstler_innen neu gestaltet. Für die Neuauflage des Cafés im Januar 2014 hat die GfZK die in London lebende Künstlerin und Architektin Céline Condorelli eingeladen.

weiterlesen...
Kerstin Flake: Fake Spaces 05, 2006

Gute Sicht

Die European Energy Exchange Leipzig AG und die Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig haben nun zum dritten Mal eine Kooperation für ein Jahr von Herbst 2013 bis Herbst 2014 vereinbart.

weiterlesen...